0800 - 111 0 111 und 0800 - 111 0 222

Sie können mit einem Menschen reden …
… der Zeit hat
… der zuhört
… der mitdenkt
… der Tag und Nacht erreichbar ist

 

Bei Fragen zur Mitarbeit können Sie sich gerne jederzeit telefonisch an uns wenden: 0561 282399.

Lesen Sie mehr dazu unter: Mitarbeiten

 

Themenwochen Suizid

Alle 52 Minuten nimmt sich in Deutschland ein Mensch das Leben. Es geschieht täglich, meist leise. Zurück bleiben in der Regel Familienangehörige, Freunde und Freundinnen, die konfrontiert sind mit großem Schmerz, quälenden Fragen und schwierigsten Gefühlen.

Noch immer ist Suizid ein angstbesetztes Tabuthema, sodass suizidgefährdete Menschen nur schwer Gesprächspartner*innen finden, mit denen sie über ihre Not und ihre Suizidgedanken reden können und Suizidhinterbliebene in der Regel mit ihrer erschwerten Trauer in die soziale Isolation geraten.

Die Themenwochen Suizid in Kassel wollen einen Beitrag leisten, indem sie in unterschiedlichen Veranstaltungsformaten und mit unterschiedlichen Blickwinkeln auf das Thema Suizid schauen: Wie können Menschen unterstützt werden, die sich in einer suizidalen Krise befinden und Angehörige, die einen Menschen durch Suizid verloren haben?

Wir wünschen uns, dass viele Menschen die Angebote während der Themenwochen Suizid nutzen, um sich über die Thematik zu informieren und damit auseinanderzusetzen:

Damit Brücken ins Leben entstehen können!

Den Flyer zu dieser Veranstaltung finden Sie im Downloabereich

 

Besuch der Justizministerin Eva Kühne-Hörmann

Auf Einladung des Fördervereins besuchte in der vergangenen Woche Justizministerin Eva Kühne-Hörmann die TelefonSeelsorge Nordhessen, um die Arbeit der Einrichtung kennenzulernen und einen Scheck über 500,- Euro zu überreichen.

Die Mitarbeitenden der TelefonSeelsorge sind 24 Stunden am Tag an sieben Tagen in der Woche bereit, sorgengeplagten Menschen ihr Ohr zu leihen. Auch wenn sie unentgeltlich arbeiten, so ist das geleistete Engagement doch niemals umsonst. Es gibt so viele Menschen, denen sie durch ihr aktives Zuhören helfen können. Begleitend erhalten sie hochwertige Fortbildungen und Supervisionen. Die Spende soll genutzt werden, diese Arbeit zu finanzieren.