Auf Einladung des Fördervereins besuchte in der vergangenen Woche Justizministerin Eva Kühne-Hörmann die TelefonSeelsorge Nordhessen, um die Arbeit der Einrichtung kennenzulernen und einen Scheck über 500,- Euro zu überreichen.

Die Mitarbeitenden der TelefonSeelsorge sind 24 Stunden am Tag an sieben Tagen in der Woche bereit, sorgengeplagten Menschen ihr Ohr zu leihen. Auch wenn sie unentgeltlich arbeiten, so ist das geleistete Engagement doch niemals umsonst. Es gibt so viele Menschen, denen sie durch ihr aktives Zuhören helfen können. Begleitend erhalten sie hochwertige Fortbildungen und Supervisionen. Die Spende soll genutzt werden, diese Arbeit zu finanzieren.