Die TelefonSeelsorge Nordhessen, gegründet 1957, gehört zu den ältesten Einrichtungen dieser Art in Deutschland. Wir sind in unserem Menschenbild und in unserer Arbeitsweise den christlichen Kirchen verbunden, sind aber für jeden unabhängig von Geschlecht, Alter, Weltanschauung oder Konfession da.

 

Die derzeit 70 ehrenamtlichen TelefonSeelsorgerinnen und -seelsorger, besetzen das Telefon rund um die Uhr, Tag für Tag. Die ehrenamtlich Mitarbeitenden werden von einer Hauptamtlichen begleitet und koordiniert und reflektieren ihre Arbeit in regelmäßig stattfindenden Supervisionen.

Die TelefonSeelsorge Nordhessen arbeitet nach bundesweit verbindlichen Standards, im Verbund mit 104 weiteren TelefonSeelsorgestellen in Deutschland.

 

Im Jahr 2017 konnte die TelefonSeelsorge Nordhessen gut 13.000 Anrufe zählen, von denen 64% Seelsorge- und Beratungsgespräche waren. 73% der Anrufenden waren Frauen, 27 % Männer.

 

Nach technischen Neuerungen durch den Hauptsponsor aller deutschen TelefonSeelsorgeeinreichtungen, der Deutschen Telekom, arbeitet die TelefonSeelsorge Nordhessen im Verbund mit den benachbarten Einrichtungen aus Fulda, Gießen, Marburg und Wetzlar zusammen.